Sie haben Fragen oder Anregungen zu unserem Service und zum Kartenverkauf?
Die Besucherkommunikation der Bayerischen Staatsoper kümmert sich um Ihre Anliegen.

Moderatoren: Administration, forum_admin

#105719 von Opern-Fan123
17.09.2020, 14:04
Die Herrn Gerhaher und Huber gestern beim Liederabend im Nationaltheater so zu platzieren, dass man von der Galerie, Stehplatz Mitte (Bankerl), die beiden absolut nicht sehen kann, ist eine Frechheit gegenüber dem (wenn auch nur wenig) bezahlenden (aber treuen) Stehplatz-Publikum.
Und bei “Mignon" im Cuvilliés-Theater den Sitzplatz Nr. 2 in der Parterre-Loge Nr. 4 zum Preis der ersten Preiskategorie zu verkaufen, den Stuhl dann aber Corona-bedingt auf Platz Nr. 3 zu stellen ist einfach dreist.
Beides hat mit den aktuellen Vorgaben der Regierung nichts zu tun, das verantwortet die Bayerische Staatsoper schon selbst. Deswegen habe ich mich bei meinen beiden ersten Theaterbesuchen seit März an der BSO gestern über diese sehr geärgert.
#105724 von forum_admin
22.09.2020, 14:49
Lieber Opern-Fan123-Nutzer,

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir bedauern sehr, dass Sie den Liederabend nicht in vollen Zügen genießen konnten. Die Positionierung der Künstler wurde kurzfristig auf Wunsch von Herrn Gerharer selbst geändert. Hierdurch kam es leider zu einer Sichteinschränkung von Ihrem Platz aus . In der Regel können Sie sich jedoch drauf verlassen, dass wir die Positionierung der Künstler so gestalten, dass die Plätze auch den Erwartungen ihrer Käufer entsprechen.
Bezüglich Ihrer Kritik zur Preisgestaltung des Sitzplatzes Nr. 2 in den Parterre-Logen: Um einen Abstand zwischen den Sitzplätzen zu gewähren, haben wir uns dazu entschieden, den 3.Stuhl aus der ersten Reihe zu entfernen und die Plätze 1 und 2 mit einem Abstand zu positionieren. Zwar steht damit der Sitzplatz 2 nicht mehr auf seiner ursprünglichen Position, dafür haben Sie jedoch mehr Platz und keine voll besetzte Loge (normalerweise sitzen hier 5 Personen). Der Preis wurde aus diesem Grund nicht abgeändert. Wir hoffen auf Ihr Verständnis, da es sich „nur“ um einen preislichen Unterschied von 4 Euro zur günstigeren Platzkategorie handelt.

Mit freundlichen Grüßen
Sophia Plodek

Besucherkommunikation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 15 Gäste

Forums-Hinweis

Das Forum der Bayerischen Staatsoper ist zum Informationsaustausch gedacht; bitte verzichten Sie auf unsachliche oder diffamierende Beiträge.
Die Bayerische Staatsoper behält sich vor, unsachliche oder diffamierende Beiträge von der Veröffentlichung auszuschließen.
Bitte beachten Sie: Ihre Beiträge erscheinen nicht sofort online.
Viel Spaß und viele Informationen wünscht Ihnen Ihre Internet-Redaktion!

Die Bayerische Staatsoper

Die Bayerische Staatsoper gehört weltweit zu den führenden Opernhäusern und blickt stolz auf eine über 350 Jahren währende Geschichte zurück. Mit rund 600.000 Gästen, die jährlich über 300 Veranstaltungen besuchen, trägt die Bayerische Staatsoper maßgeblich zum Ruf Münchens als einer der großen internationalen Kulturstädte bei.

Innerhalb einer Spielzeit werden über 30 Opern aus fünf Jahrhunderten sowie Ballette, Konzerte und Liederabende gegeben. Damit ist das Programm der Bayerischen Staatsoper eines der vielfältigsten der internationalen Opernhäuser. Mit 2.101 Plätzen ist das klassizistische Nationaltheater das größte Opernhaus Deutschlands und gilt als eines der schönsten Theater in Europa.